Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Trotz Kontrollen durch die Polizei besteht auf Weihnachtsmärkten Diebstahlgefahr.
Weihnachtsmärkte öffnen: Vorsicht vor Taschendieben
Mit dem ersten Advent starten im Kreis Steinfurt in vielen Orten die Weihnachtsmärkte - es besteht die Gefahr von Diebstählen.
Martina Feldhaus

Besonders auf Weihnachts-, Nikolaus- und Adventsmärkten sind die Besucher abgelenkt durch die vielen Menschen, die Angebote an den Buden und das Bedürfnis, unbedarft in Weihnachtstimmung zu kommen. Das nutzen Taschendiebe aus. Sind Portemonnaies, Geldbündel oder Handtaschen nicht gut verstaut und gesichert, reicht oft ein Griff aus und die Wertsachen sind weg.

Tipps zum Schutz vor einem Diebstahl

Daher appelliert die Polizei auch in diesem Jahr an alle Weihnachtsmarktbesucher: Geben Sie auf ihre Wertsachen acht!
Wie? Dazu gibt es ein paar einfache Tipps: 
•    Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit wie nötig. Führen Sie nur die Papiere mit sich, die sie auch wirklich brauchen.
•    Tragen Sie Geld, Zahlungskarten und Papiere sowie Ihr Smartphone immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.
•    Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite.
•    Benutzen Sie für Ihr Bargeld einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche oder einen Geldgürtel.
•    Lassen Sie ihre Handtasche oder ihre Geldbörse nie unbeaufsichtigt.
•    Fordern Sie Abstandhalten ein, wenn Ihnen Fremde zu nahe kommen wollen.

Die Polizei wünscht allen im Kreis Steinfurt einen sicheren, entspannten Weihnachtsmarktbesuch und eine schöne Vorweihnachtszeit!

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110